Hopfen, Malz, Wasser und Hefe. Das sind die Zutaten aus denen unser Braumeister die Scheffel’s Bierspezialitäten braut – natürlich strikt nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Je nach Saison haben wir immer drei unserer über Wochen gereiften Biersorten im Ausschank.

PILS
Spritzig, fein herb, mit edler Hopfennote. Feinster neuseeländischer Edelhopfen verleiht diesem Bier eine vollkommen neue, blumige Hopfennote. Die verwendeten Hopfensorten „Motueka“ und „Cascade“ vermitteln Aromen von Grapefruit und exotischen Früchten.
Stammwürze 11,3 % – Alkoholgehalt 4,8 % Vol. – untergärig

KRÄUSEN
Spritzig und mild. Scheffel’s Kräusen ist ein helles, untergäriges Bier mit feiner Hopfennote und sanften Bitternoten. Es wird bis zu sechs Wochen gelagert und ist ungefiltert. Ein klassisches frisches „Helles“, das zu den beliebtesten unter unseren Bieren gehört.
Stammwürze 12,8 % – Alkoholgehalt 5,2 % Vol. – untergärig

HELLES HEFEWEIZEN
Leicht und fruchtig. Obergärige Hefe bildet eine sanfte Fruchtnote aus. Feine Aromen von Banane und Gewürznelke ergänzen das gewohnte Bierbukett. Zusammen ergibt das den typischen Weizenbier-Geschmack, die sogenannte „Brimse“.
Stammwürze 12,8 % – Alkoholgehalt 5,2 % Vol. – obergärig und naturtrüb

DUNKELWEIZEN
Dunkel und würzig. Wie auch beim hellen Schwesterbier, ist die „Brimse“ stilprägend bei dieser Brauspezialität. Feine Aromen von Banane und Gewürznelke gepaart mit einer würzig-dunklen Note ergeben ein ideales Bier für die kühlere Jahreszeit.
Stammwürze 13,5 % – Alkoholgehalt 5,4% – obergärig

FASCHINGS- UND OSTERBIER
Fruchtig und zitrusfrisch. Vier Sorten feinster, neuseeländischer Aromahopfen verleihen diesem Bier eine einzigartige Grapefruit-Note. Um feine Bitternoten zu erhalten, kochen wir das Bier mit dem Hopfen. Durch zusätzliches „Hopfenstopfen“ (Zugabe von Hopfen im kalten Lagertank) wird verhindert, dass sich die feinen Noten verflüchtigen. Das perfekte Bier für den Winterausklang!
Stammwürze 14,2 % – Alkoholgehalt 5,8 % – untergärig

MAIBOCK
Hell, stark und vollmundig. Ein helles Starkbier, das traditionell als das letzte untergärig (bei 6–9°C) gebraute Bier des Jahres gilt. Das süßlich-vollmundige Aroma ergibt sich aus den 16 Prozent Stammwürze und dem daraus resultierenden Plus an Restzucker. Um die Süße harmonisch abzurunden, geben wir Hopfen dazu. So entsteht ein kräftiger, bitterer Geschmack im Nachtrunk.
Stammwürze 16,8 % – Alkoholgehalt 6,7 % – untergärig

SCHEFFELATOR FASTENBOCK
Dunkel, stark und voller Charakter. Für Bockbier gilt die Vorschrift, dass es mindestens 16 Prozent Stammwürze enthalten muss; beim Doppelbock sind es mindestens 18 Prozent. Nur Doppelbockbiere dürfen die Endung „-ator“ tragen, so wie unser Scheffelator. In der Tradition der Fastenbiere schenken wir den Scheffelator stets ab Aschermittwoch aus.
Stammwürze 18,7 % – Alkoholgehalt 7,2% Vol. – untergärig

HERBSTFESTBIER
Lecker und besonders mild. Wenn das Oktoberfest vor der Tür steht, schenken wir unser Herbstfestbier aus. Dann wird Pilsner, Münchner, helles und dunkles Karamellmalz mit bestem Tettnanger und Saazer Aromahopfen gemischt. Nach einer Woche Gärung kommt das Bier in 0°C kalte Lagertanks. Nach 6-8 Wochen ist eine milde, malzige und süffige Bierspezialität herangereift.
Stammwürze 13,5 % – Alkoholgehalt 5,5 % Vol. – untergärig

PORTER
Dunkel und sehr kräftig. Münchner Malz, dunkles Karamellmalz und eine kleine Menge Röstmalz verleihen diesem Bier ab November seine satte, schwarze Farbe. Ein Vergärungsgrad 70 Prozent sorgt für vollmundigen Geschmack und gerademal 5,8 Prozent Alkohol trotz 16,6 Prozent Stammwürze.
Stammwürze 16,6 % – Alkoholgehalt 5,8 % Vol. – untergärig

BIER ZUM MITNEHMEN
15, 30 und 40 Liter. Für Grillfeste im Garten gibt es unsere Biersorten auch im Fass zum Mitnehmen (Zapfhahn inklusive). Romantische BiertrinkerInnen schnappen sich eines unserer Biere frisch gezapft in einer 0,75-Liter Flasche und lassen den Abend am Neckarufer ausklingen.

Kulturbrauerei Heidelberg